Kulturforscher

Kultur.Forscher

„Selbst entdecken ist die Kunst“ http://www.kultur-forscher.de

Mit finanzieller und methodischer Unterstützung der Kultur.Forscher, einer Initiative der PwC-Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, versucht die Joseph-Beuys-Gesamtschule seit dem Schuljahr 2011/2012 den Gedanken des „ästhetischen Forschens“ im didaktischen und methodischen Bereich in möglichst vielen Fachbereichen zu verankern.

Unser Projekt im aktuellen Schuljahr

Im kommenden Schuljahr wird zum Thema “Schwarm“ geforscht. Die ausgeprägte Tendenz aller Daseinsformen, mit seinesgleichen Einheiten zu bilden, führt häufig zu schwarmartigen Ansammlungen und Organisationsformen. Auch soziale und kulturelle Prozesse des Menschen scheinen Mechanismen der Schwarmbildung zu unterliegen. Erfahrungen von Gemeinsamkeit sind u.a.: Geborgenheit, Vielfalt, Lust und Spiel und sie führen uns zu den unterschiedlichsten Aktivitäten in den Bereichen: Fußball, Disco, Demonstrationen, Chor und Orchester.

In ganz anderen Dimensionen schwärmt es mittlerweile in digitalen Netzwerken. Hinter urdemokratischen Prinzipien wie dem permanenten Wechsel von Führen und Folgen, der Aufhebung starrer Hierarchien und der ständig offenen Entscheidung zu Opposition und individueller Freiheit lauert allerdings auch die Gefahr von Manipulation und Verführung. Die Beschäftigung mit diesen Themenkreisen wird uns im März 2014 zu unterschiedlichsten Bühnenpräsentationen aller Jahrgänge des Faches Darstellen und Gestalten führen.

Beuys-Tag

Ebenso wird der mittlerweile institutionalisierte Beuys-Tag regelmäßig durch die Kultur.Forscher unterstützt. Dabei lassen sich der fünfte, der achte und der elfte Jahrgang jeweils an drei verschiedenen Orten, die drei wichtige Wirkungsstätten des Künstlers Joseph Beuys darstellen, zu ästhetischer Forschung anregen.