Herzlichen Glückwunsch!
Die Joseph-Beuys-Gesamtschule wird als Schule der Zukunft 2016 - 2020 in NRW -Stufe1- ausgezeichnet.

Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer haben sich eindrucksvoll für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung engagiert und vorbildhaft zur Förderung der Qualität von Unterricht und Schule beigetragen.

 

Angepasster Schulbetrieb in Corona-Zeiten im Schuljahr 2020/2021

 

Selbstverpflichtung zum Tragen einer MNB auch auf den Sitzplätzen im Unterrichtsraum.

 

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde der JBG,

 

die Nachricht, dass die Landesregierung den Wegfall der Maskenpflicht im Unterricht beschlossen hat, hat vielleicht bei einigen von Euch und Ihnen spontan Freude ausgelöst. Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen über viele Stunden hinweg ist anstrengend, das kann ich selber bestätigen.

 

 

Bei nicht wenigen aber hat es keine spontane Freude gegeben.

Denn in unserer Schule gibt es  Menschen, die mit großen Ängsten auf eine Situation schauen, in der viele Personen ohne Masken in einem engen Raum zusammensitzen, auch wenn dieser Raum gelüftet wird. Manche werden als Risikopersonen der Schule fernbleiben, andere müssen mit ihrer Angst leben, dass nun das Risiko noch mehr steigt, Angehörige anzustecken.

 

 

Wir haben euch, liebe Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen sehr bewundert, ihr habt euch mit großer Geduld und überaus konsequent an die Hygiene- und Abstandsreglungen gehalten.

 

Wir trauen euch und uns allen zu, dass wir aus Solidarität mit denen, die große Ängste haben (müssen), diese Ängste und das reale Risiko dadurch vermindern, dass wir weiter auch im Unterrichtsraum aud den Plätzen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Auf dem Schulgelände, im Schulgebäude und bei Bewegung im Klassenraum wird die Maskenpflicht ohnehin weiter gelten.

 

 

Ich habe Rücksprache mit den Mitgliedern des Schülerinnen- und Schülerrates, den Mitgliedern des Lehrkräfte-Rats und dem Kollegium genommen – die Meinungen waren unterschiedlich. Ich habe mit der Vorsitzenden der Schulpflegschaft gesprochen und auch die Schulleitungsmitglieder haben sich beraten. Hier wurde weiterhin das Tagen einer Maske im Unterricht befürwortet, wobei wir über „Atempausen“ und Regelungen für Klassenarbeiten und Klausuren nachdenken wollen.

 

 

Auf der 1. Schulpflegschaft stimmten unsere Eltern FÜR diese Selbstverpflichtung. Auf der 1. Schulkonferenz des Schuljahres wurde der Appell an die Selbstverpflichtung bestätigt.

 

Ich werbe ich für weitere „AHA-Erlebnisse“: Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmasken tragen – auch im Unterricht.

 

Eure und Ihre Regine Brochhagen-Klein 
08.09.2020