Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021

 

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde, insbesondere liebe Schülerinnen und liebe Schüler,

 

auf geht es in das neue Schuljahr 2020/2021. Der Schul- und Unterrichtsbetrieb soll wieder möglichst vollständig im Präsenzunterricht stattfinden. Der neue Stundenplan ist erstellt und die Schülerinnen und Schüler erhalten ihn in ihrer ersten Unterrichtsstunde.

 

Wir befinden uns aber weiterhin in einer unberechenbaren Pandemie-Situation. Aus diesem Grund sind im kommenden Schuljahr besondere Rahmenbedingungen zu beachten und unbedingt einzuhalten, damit ein Schulbetrieb stattfinden kann, in dem wir uns sicher und gut aufgehoben wissen.

 

An allen weiterführenden Schulen (und auch den berufsbildenden Schulen) besteht deshalb im Schulgebäude und auf dem Schulgelände für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Sie gilt für alle Schülerinnen und Schüler grundsätzlich auch für den Unterrichtsbetrieb  auf den festen Sitzplätzen in den Unterrichts- und Kursräumen.

Die Eltern beziehungsweise Schülerinnen und Schüler sind dafür verantwortlich, den MNS zu beschaffen (geändert aus SchulMail 25).

 

Die Regelung gilt zunächst bis zum 31.08.2020.

Weitere Regelungen der Schule (Verhalten in Pausen, Mensabetrieb) werden zeitnah veröffentlicht.

 

Viele herzliche Grüße Regine Brochhagen-Klein