JB-Catering

Das JB-Catering (Joseph-Beuys-Catering) ist ein Teil unserer Schülerfirma in der Schüler freiwillig für Veranstaltungen innerhalb sowie auch gelegentlich außerhalb kochen und auch helfen beim Abräumen und Waschen. Das letzte Mal war JB-Catering aktiv bei unserem Schuljubiläum am 25.05.2017. Die Schülerinnen und Schüler, die bei der Schülerfirma freiwillig arbeiten, bleiben auch mal öfters lange nach Schulschluss hinaus in der Schule, um für Veranstaltungen, wie das Schuljubiläum, zu kochen und euch etwas Leckeres zu Essen zu liefern.
Der "Chef" Herr Brinkmann und seine 19 fleißigen Helferlein geben sich immer sehr viel Mühe bei dem, was sie tun, damit es später auch schmeckt.
Jeder von ihnen muss eine Gesundheitsbelehrung abschließen.

(Laura)

Interview mit Oberbürgermeister Thomas Geisel

Was finden Sie toll an unserer Schule?
Herr Geisel: Erstmal finde ich den Namensgeber schon einmal toll, dann finde ich toll, dass ihr eine ganz bunte Schülerscharr seid und dann habt ihr sogar eine einheitliche Schulkleidung und es ist toll, dass es euch schon seit 25 Jahren gibt. Und dann finde ich an Gesamtschulen eigentlich schön, dass dort alle zusammen zur Schule gehen.
Kannten Sie Joseph Beuys?
Nee, also ich kannte ihn natürlich vom Namen, ich kannte ihn als Künstler ich habe mir auch schon das ein oder andere Kunstwerke von ihm angeschaut, aber persönlich kennengelernt habe ich ihn nicht.
Wie finden sie unsere Bläserklassen?
Das finde ich richtig toll, denn ich spiele ja selber ein Instrument. Ich finde Musik macht immer Spaß.
Wie lange spielen sie Querflöte?
Also ich habe mit sechs Jahren angefangen Blockflöte zu spielen und hab dann mit acht angefangen Querflöte zu spielen. Dann hatte ich so sechs- sieben Jahre lang Unterricht gehabt und dann habe ich viele Jahre lang überhaupt nicht mehr gespielt. Und wieder so richtig angefangen habe ich, als meine älteste Tochter vor sechs Jahren ihre Konfirmation hatte, da hab ich nämlich zusammen mit meinem Schwager, der ist Berufsflötist, mit dem habe ich zusammen ein Duett von Mozart einstudiert und seither übe ich nicht regelmäßig aber ab und zu.

(Hannah)

Spiele-Vorstellung

FINAL FANTASY  XV (15)

FINAL FANTASY XV ist ein japanisches Action-Rollenspiel von Squar Enix, das weltweit am 29. November 2016 und nach 10 Jahren Entwicklung endlich für PS4 und Xbox one erschienen ist.
Hauptcharaktere sind: Prinz Noctis, Ingnis, Promto, Gladious und Lunafreya.
Es handelt von Prinz Noctis und seinen Freunden (Begleitern). Er muss zu seiner Hochzeit mit Lunafreya, um den Friedensvertrag mit dem Widerstand wiederherzustellen.
Es wäre hilfreich, vorher den Film zu gucken, damit man die Zusammenhänge besser  verstehen kann. Es gibt in dem Film keinen Spoileralarm.

Harry Potter und das verwunschene Kind

Harry Potter und das verwunschene Kind ist die Fortsetzung der berühmten Harry Potter Triologie. In Harry Potter und das verwunschene Kind geht es um Albus Potter, der der Sohn des berühmten Harry Potter ist. Albus hasst es, dass ihn deswegen alle anstarren und anders behandeln. Außerdem kommt Albus zur Sorge der anderen in das Haus Slytherin, dort lernt er Scorpius kennen, der der Sohn von Draco Malfoy ist, was die ganze Sache nicht unbedingt einfacher macht. Zusammen wollen die beiden in die Vergangenheit reisen, um einen alten Fehler von Albus Vater geradezurücken, dabei geraten sie in ein echtes Abenteuer.
Ich finde das Buch sehr interessant geschrieben und toll gestaltet. Da das Buch zuerst ein Theaterstück war, ist es auch wie eins geschrieben, das heißt, die einzelnen Seiten sind in Dialogform geschrieben. Es ist sehr spannend das Buch zu lesen und es wird nie langweilig.

Hannah Steinhäuser

Das sind wir: Das Team der Schülerzeitung stellt sich vor.

Ich bin Laura, 12 Jahre alt, meine Hobbys sind Reiten, Malen und Schwimmen.
Ich bin Chiara, ich bin 12 Jahre alt, meine Hobbys sind Reiten, Tanzen und Geschichten erfinden.
Mein Name ist Hannah, ich bin 13 Jahre alt, meine Hobbys sind Fechten, Malen.
Mein Name ist Pia, ich bin 12 Jahre alt, meine Hobbys sind Fechten, Schwimmen und Saxophon spielen .
Ich heiße Erik und bin 12 Jahre alt, meine Hobbys sind Laserplex und Zocken.
Ich heiße Louis und bin 13 Jahre alt, meine Hobbys sind Malen und Zocken.
Ich heiße Enrico und bin 13 Jahre alt, meine Hobbys sind Fußball spielen und Kanu fahren.

 

Wir treffen uns jeden Montag um 12:50 Uhr im Raum 200, im Hauptgebäude. Wir würden uns freuen, wenn wir Verstärkung bekommen würden, da wir im Moment nur Schüler aus der 7.4 sind.

 

Demnächst werden wir an dieser Stelle über den Schüleraustausch aus Frankreich berichten. Wer es noch nicht weiß: Vom 24.4 bis zum 27.4 werden uns Schüler aus Marcoussis, das ist eine Stadt in der Nähe von Paris, besuchen.

Be Smart Don’t Start – Die Gewinner durften zum Fortuna-Spiel

Ein Bericht von Denise und Soukiana, Klasse 7.4

Die Preisverleihung von Be Smart Don’t Start fand in diesem Jahr in unserer Schule statt. Schüler aus verschiedenen Schulen, die daran teilgenommen hatten, kamen am 21.09.16 in die Joseph-Beuys-Gesamtschule. Als wir das hörten, fanden wir das ganz toll, und unsere Schulleiterin, Frau Brochhagen-Klein, war auch ein bisschen stolz. Die Preisverleihung fand in der Aula statt und um 14:30 Uhr ging es los. Es gab viele coole und spannende Preise zu gewinnen. Am Ende der Veranstaltung fand ein kleines Spiel statt, dabei gewann der ganze siebte Jahrgang einen Besuch zum „Sea Life“!

 

Für uns Schülerinnen und Schüler war es ganz „easy“ durchzuhalten, denn wir rauchen sowieso alle nicht! Unser Klassenlehrer, Herr Ehmke, hatte es da schon schwerer, denn er musste immer daran denken, der AOK eine positive Rückmeldung zu geben. Toll war wirklich, dass wir den gemeinsamen Besuch eines Fortuna-Spiels gewannen. Das fand am 25.11.2016 statt und Fortuna spielte gegen Hannover 96. Viele, viel Fortuna - und Hannover-Fans waren in der Esprit-Arena. Die Atmosphäre war so cool und alle waren glücklich.

Buchempfehlung von Samae Azzaoui vom März 2016

Titel: Pu, der Bär

 

Autor: Alan Alexander Milne

Hallo, ich wünsche euch einen wunderschönen Tag. Heute präsentiere ich euch das Buch „Pu der Bär“. Damit habt ihr ganz sicher nicht nur einen wundervollen Tag.
Dieses Buch erzählt von Christopher Robin, einem Jungen, der mit seinen Eltern in einem Wald wohnt. Dort geschieht etwas Merkwürdiges. Christopher Robins Kuscheltiere werden lebendig. Sein bester Freund wird Pu, der Bär. Er ist „ein Bär von sehr geringem Verstand“, vielleicht weil er immer so eigenartig - rumpel - die - pumpel - hinter Christopher Robin die Treppe herabkommt. Das wirkt manchmal wirklich sehr lustig. Wie schafft es Christopher Robin seine Spielzeuge zum Leben zu erwecken? Mehr dazu erfahrt ihr in dem Buch „Pu der Bär“.
Ich wünsche euch genauso viel Spaß und Vergnügen beim Lesen, wie ich es hatte.


Samae Azzaoui, Klasse 5.4.


Buchempfehlung von Samae Azzaoui vom Februar 2016
Titel: Als die Steine noch Vögel waren
Autorin: Marjaleena Lembcke

Hallo, heute stelle ich euch ein sehr schönes Buch vor. Es heißt: „Als die Steine noch Vögel waren“ und ist von Marjaleena Lembcke, einer Finnin, die in Deutschland lebt, geschrieben.
Dieses Buch erzählt von Pekka, einem sehr besonderen Jungen. Pekkas Geburt war sehr schwierig. Wegen der großen Schwierigkeiten bei der Geburt musste Pekka lange in einem Lastenlinna, das heißt Kinderschloss, leben, bevor er nach Hause durfte.
Pekka liebt seine Eltern und seine Geschwister sehr, aber auch sein Bett, seinen Tisch, die Birken und den Himmel, überhaupt liebt Pekka fast alles. Am meisten liebt er die Vögel und die Steine, weil diese einmal Vögel waren. Den Beweis dafür findet er in einem Biologiebuch. Dort ist ein versteinerter Vogel abgebildet.
Pekka macht sich viele Gedanken über die Welt und stellt Fragen, die keiner sofort beantworten kann. Das mögen in der Schule nicht alle Kinder. Bis Pekka in der Schule Freunde findet, muss er einige Schwierigkeiten überstehen.
Seine Familie macht sich große Sorgen um Pekka. Aber immer, wenn er etwas nicht kann, beruhigt Pekka seine Familie: „Es gibt immer andere Möglichkeiten“.
Dieses Buch ist sehr schön und ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen. Bye.
Samae Azzaoui (Klasse 5.4)